Play your own thing: Jazz Förderpreis domicil

Aktuelle Ausschreibung 2021

Im Rahmen des Kooperationsprojektes Play Your Own Thing zwischen dem domicil und der Glen Buschmann Jazz Akademie wird 2021 ein Förderpreis für junge Musiker/-innen sowie Bands ausgelobt, mit dem insbesondere das kreative Schaffen während der andauernden Pandemie gefördert und ausgezeichnet wird. Die modellhafte Kooperation zwischen den beiden Einrichtungen wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW sowie der LAG Soziokultur in NRW.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme erfolgt über eine Ausschreibung. Einsendeschluss ist der 4.12.2021. Teilnehmen können Einzelmusiker/-innen sowie Bands bis zu max. 8 Personen. Teilnahmeberechtigt sind einzelne junge Musiker/-innen oder Bands mit Musiker/-innen im Alter von 14 - 27 Jahren. Eine Fachjury ermittelt zunächst die Teilnehmer für das Finale der besten 8 Bands / Einzelmusiker am 11.12.21 im domicil Dortmund. Mit dem fristgerechten Einsenden der Ausschreibungsunterlagen verpflichten sich die teilnehmenden Bands / Einzelkünstler im Falle eines positiven Jurybescheids beim Finalabend am 11.12.21 im domicil Dortmund zur Ermittlung der Preiträger 2021 öffentlich und vor einer Fachjury aufzutreten.

Einzusenden sind musikalische Beiträge in digitaler Form auf Datenträgern (CD, DVC, USB-Sticks) oder als Dateien zum Download oder (bei vertretbarer Größe) auch direkt per E-Mail. Die Bewerbungsbeiträge sollten nicht älter als 2 Jahre sein.

Einzusenden sind außerdem neben den musikalischen Beiträgen ein kurzer Informationstext, der Angaben zur Besetzung (Name, Instrument) sowie die vollständige Anschrift einer Kontaktperson mit den entsprechenden Kontaktdaten (Telefon/E Mail Adresse/vollständige Adresse). Bei Einsendungen per E-Mail bitte nur eine E-Mail mit allen Beiträgen und Angaben zusenden.

Mit der Einsendung stimmen die Bands und Musiker/-innen im Falle einer Auszeichnung der Teilnahme an einer Video-Aufzeichnung sowie einer evtl. Ausstrahlung im Rahmen eines Livestream-Events zu. Die prämierten Teilnehmer erhalten die aufgezeichneten Videoproduktionen vom Finalabend am 11.12.21 zur eigenen Verwendung.

Was wird prämiert?

Gemäß dem Projektmotto Play your own thing werden vor allem prämiert Kreativität, die Entwicklung und Umsetzung eigener musikalischer Ideen und Konzepte, Originalität und Authentizität. Extra erwünscht sind: besonders junge Teilnehmer/Teilnehmerinnen, Musikeinflüsse aller Kulturen, besondere Instrumentierungen.

Die Musik sollte dabei nachvollziehbar Komponenten aus mehreren Bereichen verbinden bzw. zum Ausdruck bringen. Beispielhaft seien genannt:
· Jazz jeglicher Stilistik, spontane Improvisation, selbst entwickelte Musikkonzepte, sonstige kreative Ideen

in Verbindung mit

· Techno, Hip-Hop, Metal, Balkan Grooves, Latin, traditioneller Musik aller Kulturen, neuen populären oder experimentellen Klänge und sonstigen musikalischen Einflüssen.
· des Weiteren sind in der musikalischen Umsetzung direkte "soziokulturelle" Ansätze ausdrücklich erwünscht.

Die Beiträge und das kreative Schaffen wird entsprechend dem Alter der Teilnehmer von der ausgewählten Fach-Jury dementsprechend bewertet, begründet und als Preise vergeben. Die Jury behält sich vor, zweite Preise, dritte Preise, Solisten-Preise bei gleichen Bewertungen zu teilen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Preise 2021

1. Preis
Dotiert mit: 1.000 €
Eine Konzert-/Videoproduktion (Aufzeichnung im Rahmen der Finalteilnahme am 11.12.21)

2. Preis
Dotiert mit: 600 €
Eine Konzert-/Videoproduktion (Aufzeichnung im Rahmen der Finalteilnahme 11.12.21)

3. Preis
Dotiert mit: 400 €
Eine Konzert/-Videoproduktion plus Streaming (Aufzeichnung im Rahmen der Finalteilnahme 11.12.21)

Special: Solisten-Preis
Dotiert mit: 250 €

Einsendeschluss:  4.12.2021 (23:59 Uhr Eingang)

Bewerbungen an:
domicil Dortmund e.V., Hansastr. 7-11, 44137 Dortmund
Und gerne per E-Mail an: ausschreibung@domicil-dortmund.de

Mit Hilfe einer Förderung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW und der LAG Soziokultur NRW für Kooperationsprojekte von Kulturzentren mit kommunalen Einrichtungen wird ab September 2020 ein nachhaltiges Kooperationsprojekt zwischen dem domicil und der Glen Buschmann Jazzakademie an der Musikschule der Stadt Dortmund durchgeführt: Play Your Own Thing!

Ziel der Kooperation ist es, eine strukturelle, langfristige und nachhaltige Partnerschaft der beiden Akteure aufzubauen. Anhand von mehreren konkreten Projekten mit jungen MusikerInnen der Jazz Akademie und in enger Kooperation mit der übergeordneten Musikschule und dem House of Popular Music werden mit der Zusammenführung von bestehenden und der Entwicklung von neuen Angeboten jungen MusikerInnen das Entwickeln ihrer eigenen kreativen Potentiale ermöglicht werden.

Konkret finden statt:
 
Workshops
Als "Spielplätze" zu Beatboxing & Jazz und Crossover Styles z.B. mit Kuratoren wie Vanja Krevsan und Indra Tedjasukmana

Konzertsessions
überschrieben mit "Keep the Track" als weiterführende offene und von jungen Leuten kuratierte Konzertsession und Konzeptreihe jenseits reiner Jam-Sessions

Play your own thing: Förderpreis domicil
ein Wettbewerb mit Ausschreibung für junge Musiker/-innen und deren eigenen Musik.

Der permanente Austausch zwischen den beiden Organisationen und die Projektsteuerung erfolgt über eine Lenkungsgruppe mit Mitgliedern des freien Trägers und der kommunalen
Einrichtung. Träger ist der domicil Dortmund e.V.,

Gefördert von:

        

In Kooperation mit: