Fr 12.01. 20:00 Uhr
Violet Quartett
Avantgarde Sound meets Pop

Lineup: Anke Müller vio/voc, Bettina Hagemann vio, Stefan Emde vio/voc, Raimund Gitsels vio

In der Reihe #homebrew

Mit dem VIOLET QUARTET erleben die Zuhörer*innen einzigartige quadrophone Surroundkonzerte:

Die Sängerin und drei E-Geiger*innen nehmen die vier Ecken des Konzertraumes ein, die traditionell frontalfixierte und bühnenorientierte Konzertsituation wird aufgehoben. Das Publikum erlebt in der Mitte einen ungewöhnlichen, quadrofonen Sound-Trip, in dem es kein „Vorne“ und kein „Hinten“ gibt, in dem der Raum als Parameter ‚mitspielt‘.

Die vier Musiker*innen verstehen es gekonnt, genreübergreifend bekannte Titel der aktuellen Popszene ebenso zu inszenieren und zu interpretieren wie etwa Ohrwürmer im Elektrosound der 80-er Jahre. So findet sich der Zuhörer inmitten einer musikalischen Reise zwischen aktuellem französischem Hip Hop, Titeln von Sting, The Cure oder auch Massive Attack und Björk. Die Songs werden verbunden und kontrastiert durch Eigenkompositionen, Improvisationen und freie Soundpassagen der Geigen.

"Der normale Konzertbetrieb, bei dem die Musik nur von vorne kommt, ist nur eine Möglichkeit unter vielen" Xenakis)

Den klassischen Streicherklang erweitern die vier Musiker*innen sowohl durch unkonventionelle Spieltechniken als auch durch den Einsatz von Live-Elektronik:
Teils mit zusätzlichen Basssaiten versehen, werden die Geigen mit Schlägeln und Stäben geschlagen, mit Plektren gezupft oder mit dem Bogen gestrichen. Oft wird der Sound mit allen Mitteln der elektronischen Klangverfremdung bearbeitet und geloopt. Heraus kommt ein völlig neuartig klingender und absolut eigenständiger Sound: ein
verblüffend dichtes Klangspektrum, das mal sphärische Hallräume öffnet, mal einen treibenden Beat liefert, mal kühle Elektrosounds generiert.

Auf dieser sich entwickelnden Welle des mal bewusst minimalistischen, mal unerhört satt klingenden Ensemblespiels bietet zuletzt die Sängerin Anke Müller einen faszinierenden Spagat zwischen einer teils zerbrechlich anmutenden, mal kraftvollen und immer herrlich berührenden einzigartigen Stimme.

Federführend für die Arrangements und Eigenkompositionen ist die Dortmunderin Bettina Hagemann, die sich bereits als Komponistin von Filmmusiken einen Namen gemacht hat.

 

Jetzt Tickets sichern
Ort: Saal
Veranstalter: domicil
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt
AK: 20
VVK: 18
Ermäßigt
AK: 10
VVK: 9
U20 frei
Weitere Informationen

Mit dem Aufruf des Videos erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Daten an YouTube übermittelt werden und dass Du die Datenschutzerklärung gelesen hast. Diese Erklärung gilt sofort für alle Videos auf www.domicil-dortmund.de

Institutionell gefördert von:

Gefördert von:

  

Auszeichnungen & Preise: