Donnerstag 13|06|19 20:00 Uhr

IMRAN KHAN / JENS POLLHEIDE QUARTET

Indische Musik trifft Jazz

Imran Kahn (Sitar, Gesang), Christian Hammer (Gitarren), Jens Pollheide (Fretless Bass, Flöten) Benny Mokross (Percussion)

Imran Khan gehört zu der berühmten Linie der Sikar Gharana (Musikschule), die der klassischen indischen Musik schon viele neue Impulse verleihen konnte. Er wurde in Jodhpur geboren und ist die neunte Generation von Kharana.

Er begann seine Ausbildung in Sitar früh bei seinem Großvater Ustad Gulab Khan Sahab, der sowohl ein anerkannter Sarangi-Spieler als auch ein bekannter Sänger seiner Zeit war. Neben anderen Lehrern wurde er auch unterrichtet vom weltbekannten Sarangi-Spieler und Sänger Ustad Sultan Khan, der zu George Harrison von Beatles und Pandit Ravi Shankars Gruppe „Dark Horse“ gehörte. 

Er ist seit einigen Jahren regelmäßiger Gast im Ruhrgebiet. Auch in diesem Jahr gastiert er zusammen mit hiesigen Jazz- und World-Musikern

Musikalisch geht es von Mitteleuropa bis nach Indien: das Konzert lotet die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen indischer Musik und jazzigen Klängen aus. Ausgangspunkt hierfür sind jeweils Eigenkompositionen der beteiligten Musiker, die auf eine Begegnung der beiden Klangwelten "auf Augenhöhe" abzielen, und die zum Teil speziell für dieses Projekt geschrieben bzw. arrangiert wurden. Die Klangwelt der indischen Ragas wird behutsam mit der Harmonik des Jazz verbunden. Alle Musiker sind seit Jahren erfahren in der Begegnung mit verschiedenen musikalischen Kulturen. Die musikalische Freundschaft zwischen Imran Khan und Jens Pollheide kann mittlerweile ihr fünfjähriges Jubiläum feiern

Raum: Club
Einlass: 19:30 Uhr
Eintritt: 12 €
Eintritt VVK: 10 € (inkl. Gebühren) Tickets
Ermäßigung: 50%
domicilcard
U19 frei


Weitere Informationen:
IMRAN KHAN / JENS POLLHEIDE QUARTET 0
IMRAN KHAN / JENS POLLHEIDE QUARTET 1