Samstag 09|09|17 20:00 Uhr

Mike le Donne Quartet

Top-Jazz Act | VVK in Kürze

Mike le Donne hammond organ, Martien Oster git, Wim Wollner sax, Hans Braber drums

Längst gehört er zu den international anerkannten Künstlern auf seinen Instrumenten Klavier und Hammond-Orgel: Der US-Musiker Mike le Donne beherrscht ein weites Spektrum an Jazz-Stilen, er arbeitete zusammen mit Meistern des Genres wie Benny Goodman, Milt Jackson und Sonny Rollins. Für Oscar Peterson gehörte er zu den besten jungen Pianisten.

Mit 21 beendete Mike LeDonne 1979 sein Studium am New England Conservatory und zog nach New York City, um mit dem „Widespread Jazz Orchestra” zu spielen. Später war er zwei Jahre lang Hauspianist im „Jimmy Ryan’s”, damals einer von New Yorks ältesten Jazzclubs. In den 1980ern trat er zusammen mit Altmeistern wie Roy Eldridge, Papa Jo Jones und Vic Dickenson auf, war 1982/83 mit dem Benny Goodman Sextet unterwegs. Buddy Tate, Art Farmer, James Moody und Dizzy Gillespie setzten auf ihn. 1988 begann die Zusammenarbeit im Milt Jackson Quartet. Jackson nahm Stücke von Mike LeDonne auf und ließ ihn arrangieren: Mike wurde der Musikalische Direktor der Band. 1992 gehörte er zur Phillip Morris Superband und ging mit ihr auf Welttournee. Zu dem Ensemble gehörten auch Trompeter Ryan Kisor und Tenorsaxophonist Joshua Redman. Er ist auf mehr als 100 CDs als Begleitmusiker zu hören und er veröffentlichte bislang 16 Alben unter eigenem Namen.

Ins domicil kommt er mit seiner European Band, der nebem den beiden Holländern Martien Oster und Hans Braber auch der Dortmunder Saxofonist Wim Wollner (Bescay, DoTown Wonder Bros u.a.) angehört.

Raum: Saal
Einlass: 19:00 Uhr


Weitere Informationen:
Mike le Donne Quartet 0