Freitag 12|10|12 21:00 Uhr

Tribute to Miles Davis: Al Foster Quartet feat. Wallace Roney

Jazz - Tribute to Miles Davis

Al Foster drums, Wayne Escoffery sax, Adam Birnbaum piano, Douglas Weiss bass, Wallace Roney tp

Als einer der weltbesten Jazz-Schlagzeuger hat Al Foster die Jazzwelt über mehrere Jahrzehnte beeinflusst, sei es als Mitglied der Miles Davis Band oder als swingender Partner von Größen wie McCoy Tyner, Herbie Hancock, Chick Corea, Pat Metheny und Sonny Rollins. In seiner 1989 erschienen Autobiografie erzählt Miles Davis von der ersten Begegnung mit Al Foster 1972 im kleinen "Cellar Club" in Manhattan: "Er blies mich sofort um, sein Groove war einmalig. Es war genau das, was ich gesucht hatte, ich wusste, Al könne jede Band bereichern."

Der Abend ist dann auch als ein Tribute dem berühmten Miles Davis gewidmet. Und so fügt es sich darüber hinaus noch ganz wunderbar, dass Al Foster zu seinem aktuellen Quartet den Trompeter Wallace Roney eingeladen hat.

Roney begann bei Art Blakeys Jazz Messengers und hat - und hier schließt sich der Kreis - dem gealterten Miles Davis 1991 bei seinem letzten Montreux-Festival-Auftritt musikalisch deutlich "unter die Arme gegriffen", ist aber stilistisch und musikalisch längst aus dem Schatten seines großen Vorbilds und Ziehvaters getreten. Daher war Roney auch die logische Wahl als Trompeter für die Welttournee des »Tribute to Miles«. 1998 war er Teil einer weiteren Hommage, nämlich mit Chick Corea’s »Remembering Bud Powell«. Mit Herbie Hancocks »Future 2 Future«-Projekt sorgte Roney in den Jahren 2001/2002 für Konzerthighlights. Seither leitet er ausschließlich seine eigenen Bands - natürlich abgesehen von Gastauftritten wie an diesem Abend bei Altstar Al Foster.

Raum: Saal
Eintritt: 25 €
Eintritt VVK: 20 € (zzgl. Gebühren) Tickets


Weitere Informationen: